SPIEGEL ONLINE verlängert Kooperation mit Snapchat 

SPIEGEL ONLINE war zum Start von Snapchat Discover einer der fünf Launchpartner in Deutschland. Die Bilanz nach einem Jahr fällt mehr als positiv aus, die Partnerschaft wird bis Ende 2019 verlängert. Sowohl publizistisch als auch monetär hat das Angebot die Erwartungen erfüllt. „Durch Snapchat lernen wir viel über die visuelle Aufbereitung von Geschichten, darüber, wie wir Inhalte erzählen müssen, um vor allem junge Zielgruppen zu erreichen. Davon profitieren nicht nur die Snap-Nutzer, sondern das gesamte Angebot von SPIEGEL ONLINE. Es ist ein Labor für mobiles Storytelling“, sagt Barbara Hans, Chefredakteurin von SPIEGEL ONLINE.

SPIEGEL ONLINE ist mit einer täglichen Ausgabe bei Snapchat Discover vertreten. Die Inhalte der Seite erreichen über die Plattform monatlich rund 4,4 Millionen Unique User. Neun von zehn Nutzern sind zwischen 13 und 24 Jahre alt, zwei Drittel sind weiblich. „Die Kooperation mit Snapchat hat sich in jeder Hinsicht ausgezahlt und fügt sich hervorragend in unser wachsendes digitales Produktportfolio ein. Die neue Vereinbarung erlaubt uns auch, die Monetarisierung unserer Inhalte deutlich zu optimieren“, sagt Jesper Doub, Geschäftsführer von SPIEGEL ONLINE.

SPIEGEL ONLINE hat auf Snapchat in den vergangenen zwölf Monaten eine treue Leserschaft an sich gebunden. Mehr als die Hälfte der täglichen Nutzerinnen und Nutzer besucht das Angebot mindestens dreimal wöchentlich, rund 20 Prozent sogar fünf- bis siebenmal. „Mit Snapchat Discover schaffen wir es, SPIEGEL ONLINE einer Zielgruppe näher zu bringen, die wir mit den bisher genutzten Plattformen nicht immer optimal erreicht haben. Besonders beeindruckend sind die Interaktionsraten, die über dem Niveau vergleichbarer Plattformen liegen“, sagt Torsten Beeck, Leiter Platform Partnerships und Engagement bei SPIEGEL ONLINE.

Ein siebenköpfiges Team aus Redakteuren, Videospezialisten und Motion Designern bereitet Inhalte von SPIEGEL ONLINE und bento für Snapchat Discover auf. Es entsteht eine Mischung aus bunten Geschichten und gesellschaftspolitisch relevanten Themen wie Kinderarbeit, Teenager-Schwangerschaften und Flüchtlingspolitik.

Hamburg, 9. April 2018

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Guido Schmitz
Telefon: 040 3007-2163
E-Mail: guido.schmitz@spiegel.de