Neues SPIEGEL-Buch von Ronen Bergman bei der Deutschen Verlags-Anstalt: "Der Schattenkrieg. Israel und die geheimen Tötungskommandos des Mossad"

In Kooperation mit der Deutschen Verlags-Anstalt erscheint am 22. Januar das neue SPIEGEL-Buch "Der Schattenkrieg. Israel und die geheimen Tötungskommandos des Mossad" von Ronen Bergman.

Mordanschläge, die dem israelischen Geheimdienst Mossad zugeschrieben werden, erregen immer wieder weltweit Aufsehen. Der israelische Geheimdienstexperte Ronen Bergman erzählt zum ersten Mal die Geschichte der geheimen Tötungskommandos, die im Auftrag der israelischen Regierung seit der Staatsgründung 1948 gezielte Morde an meist arabischen Politikern, Militärs aber auch Wissenschaftlern unterschiedlicher Nationen ausführten.

In seinem Buch, für das er über acht Jahre recherchierte, beschreibt Bergman, wie die Tötungskommandos organisiert sind und wer die Entscheidung über den Einsatz fällt. Er beleuchtet die Hintergründe zahlreicher Anschläge, die auf das Konto dieser Kommandos gehen, darunter einige, die hier erstmals geschildert werden, und er zeigt eindrucksvoll, welchen Preis die israelische Gesellschaft und ihre Regierung für diese strategische Waffe im Nahostkonflikt bezahlen.

Ronen Bergman ist Chefkorrespondent für Militär- und Geheimdienstthemen bei der israelischen Tageszeitung "Yediot Acharonot" und einer der führenden Experten für Sicherheitsfragen und Geheimdienste im Nahen Osten. Seine Analysen werden u.a. in der "New York Times", im SPIEGEL und in der „Zeit“ veröffentlicht.

Am Montag, 22. Januar, zeigt die ARD um 23.30 Uhr die von SPIEGEL TV produzierte Dokumentation "Der Mossad, die Nazis und die Raketen" von Ronen Bergman und Kersten Schüssler. Am Sonntag, 21. Januar, berichtet das ARD-Kulturmagazin "ttt" um 23.05 Uhr vorab über das Buch und den Film.


"Der Schattenkrieg. Israel und die geheimen Tötungskommandos des Mossad" von Ronen Bergman. 864 Seiten, ISBN 978-3-421-04596-6, Deutsche Verlags-Anstalt, Ladenpreis 36 Euro. Das E-Book ist für 34,99 Euro erhältlich.

Rezensionsexemplare:
Markus Desaga, E-Mail: markus.desaga@randomhouse.de, Telefon: 089 4136-3702


Hamburg, 18. Januar 2018

SPIEGEL-Gruppe
Kommunikation
Guido Schmitz
Telefon: 040 3007-2163
E-Mail: guido.schmitz@spiegel.de