Der aktuelle SPIEGEL erscheint in dieser Woche mit einem Titelsplit

In der Bayern-Auflage mit einem München-Titel / Die restliche Gesamt-Auflage mit einem Trump-Titel

Am 22. Juli erschütterte der Amoklauf eines Schülers München. David Sonboly erschoss im Olympia-Einkaufszentrum neun Menschen. Es war kein terroristischer Akt, aber stundenlang dachten viele, der Terror herrsche in der Stadt. Der SPIEGEL rekonstruiert mit dem Text "Draußen wird geschossen!", der in der Bayern-Auflage als Titel erscheint, die Ereignisse in der Landeshauptstadt. Ein Team des SPIEGEL hat mit Zeugen der Morde, mit Polizisten, Notärzten gesprochen, mit Menschen, die direkt vor Ort waren, und anderen, deren Leben durch die Gerüchte, die in Wellen durch die Stadt brandeten, aus der Balance geriet.

In der restlichen Gesamt-Auflage mit dem Titel "Fünf Minuten vor Trump" zeichnen Klaus Brinkbäumer, Veit Medick, Gordon Repinski und Holger Stark Trumps Weg nach oben nach und erklären, warum Amerikas Öffentlichkeit mit zweierlei Maß misst: nachsichtig bei Trump und unerbittlich bei Hillary Clinton.

Der aktuelle SPIEGEL 38/2016 steht ab heute Abend, 18.00 Uhr, digital zur Verfügung; ab morgen ist er am Kiosk erhältlich.


Hamburg, 16. September 2016

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Michael Grabowski
Telefon: 040 3007-2727
E-Mail: michael.grabowski@spiegel.de